KMA Umwelttechnik für großen Mittelstandspreis „Ludwig 2018“ nominiert

Bonn, 26. Februar 2018 – Seit dem 21. Februar 2018 ist es offiziell: KMA Umwelttechnik ist im Rahmen der diesjährigen Wettbewerbsrunde für den großen Mittelstandpreis Ludwig 2018 nominiert.

Geschäftsführer Rolf Kurtsiefer und die Kollegen der KMA Umwelttechnik standen mit 15 weiteren Firmen aus der Region Bonn und dem Rhein-Sieg Kreis im Rampenlicht. Die IHK Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Stelle der Oskar-Patzelt-Stiftung, SC Lötters, überreichten ihnen die Urkunden.

„Es ist eine schöne Bestätigung für uns als wachsendes Umwelttechnologieunternehmen, für diesen Preis nominiert zu sein. Es unterstreicht noch einmal, dass bei uns Nachhaltigkeit im Mittelpunkt steht“, erklärt Rolf Kurtsiefer, Geschäftsführer von KMA Umwelttechnik, einem familiengeführten weltweit agierenden Unternehmen, dass vor 60 Jahren als kleine Schlosserei in Lohmar von seinen Eltern gegründet wurde.

„Weil wir auf die Ludwig-Nominierung stolz sind, haben wir das Ludwig-Logo gemeinsam mit unserem KMA Bewerbungssatz ‚Nachhaltigkeit weltweit. Made in Königswinter‘ auf unsere Abluftfilteranlagen gedruckt“, so Kurtsiefer.

Gerade im wachsenden asiatischen Markt habe Ludwig von Beethoven eine besonders hohe Strahlkraft, das werde man auf der kommenden internationalen Industriemesse Anuga FoodTec vom 20. bis 23. März in Köln nutzen. Die KMA Messexponate werden daher mit einem ausgezeichneten „Ludwig Preis 2018“ Sonderdesign versehen.

 

Die Nominierung

 

Entscheidend für die Nominierung des Ludwig Preises waren fünf Wettbewerbskriterien: Die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe. Neben diesen Schwerpunkten setzt KMA Umwelttechnik auch insbesondere auf das Thema Nachhaltigkeit.

Denn was KMA als wachsendes regionales Familienunternehmen auszeichnet, ist die hohe Nachhaltigkeit im weltweiten Industriemarkt für energieeffiziente Abluftfiltersysteme. KMA Anlagen reinigen heute rund um den Globus in mehr als 3.000 Anlagen industrielle Abluft.

Die Industriekunden von KMA betreiben damit messbar Umwelt- und Klimaschutz und tragen mit vielen tausend Tonnen CO2-Vermeidung ganz konkret dazu bei, die globale Zielsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen.

Nachhaltigkeit weltweit.  Made in Königswinter.

KMA ist ein international agierendes Umwelttechnologie-unternehmen im Bereich Industrieanlagen & Maschinenbau mit Stammsitz in Königswinter und einer Filiale in Shanghai. Das wachsende Familienunternehmen baut Abluftreinigungsanlagen für Industrieunternehmen in aller Welt – insbesondere für die Textil,- Automotive- und Lebensmittelproduktion.

Der Experte für industrielle Abluftreinigung hat früh erkannt, dass die integrale Verbindung von Abluftreinigung und Energierückgewinnung für den Kunden große Vorteile bietet: Saubere Luft, bis zu 80 Prozent geringere Energiekosten sowie eine starke Reduktion der jährlichen CO2-Emissionen. Das ist einzigartig und ein Alleinstellungsmerkmal von KMA.

Beim KMA Verfahren gibt es weder Wegwerffilter noch thermische Verbrennung. Stattdessen reinigen langlebige Elektrofilter aus Edelstahl die verschmutzte Abluft. Gleichzeitig wird die wertvolle Energie auf verschiedene Weisen in den Produktionsprozess zurückgeführt. Mit diesen Verfahren vermeiden die Industriekunden von KMA bis zu 80 Prozent der prozessbedingten CO2 Emissionen.

Derzeit arbeiten bei KMA Umwelttechnik knapp 130 Mitarbeiter aus 14 Nationen. Vor 5 Jahren waren es erst etwa 70 Mitarbeiter, derzeit plant die Geschäftsführung eine Erweiterung der Produktionskapazitäten in Königswinter. Als wachsendes Unternehmen sucht KMA ständig engagierte Mitarbeiter angefangen vom internationalen Vertriebsspezialisten bis hin zum Mechatroniker oder jungen Auszubildenden.

Über KMA Umwelttechnik GmbH

Die KMA Umwelttechnik GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von energieeffizienten Abluftreinigungsanlagen für industrielle Anwendungen. Mit innovativer Anlagentechnik sorgt KMA bei ihren Kunden für reine Luft an Produktionsanlagen, verbessert gleichzeitig den carbon footprint und generiert beachtliche Kostenvorteile. In dieser Zukunftsbranche besetzt das Umwelttechnologieunternehmen eine starke Position mit internationalem Renommee. Viele interessante Einblicke und Informationen über KMA sind auf unserer Website zu finden www.kma-filter.de.

Ihr Ansprechpartner:

Friederike Schmedding

Global Marketing & Business Development

Eduard-Rhein-Straße 2

53639 Königswinter

Tel. +49 (0) 2244 9248 – 14

E-Mail: f.schmedding@kma-filter.de