kma-filter-slider-top-001

Entdecke KMA

KMA Umwelttechnik ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das im Jahr 1958 als metallverarbeitender Betrieb von Josef Kurtsiefer gegründet wurde. In den Anfängen konzentrierte sich das Geschäft auf die Herstellung von Türen, Toren und Metallfassaden. Aber schon früh in den 70er Jahren erfolgte ein Wandel hin zum Anlagenbau.

Die aufkommenden Gesetze zum Umweltschutz führten bald zu einer Spezialisierung auf Abluftfilteranlagen für die Lebensmittelindustrie. Im Zuge der Expansion erweiterte KMA das Lieferprogramm auf zusätzliche Anwendungsbereiche wie z.B. die Metallindustrie, Gießereien, die Textilindustrie und weitere industrielle Einsatzgebiete.

Dabei standen wichtige Prinzipien stets im Fokus der Unternehmensziele:

NACHHALTIGKEIT

Bei KMA hatte das Prinzip der Nachhaltigkeit schon Priorität, längst bevor es unter dem Begriff Sustainable Development zu einem Modewort des Umweltschutzes wurde. So steht für die Konstrukteure bei KMA beim Design neuer Filterkomponenten stets das Gebot der Ökoeffizienz im Pflichtenheft: KMA Filter zeichnen sich aus durch die Auswahl hochwertiger und langlebiger Materialen (Materialeffizienz) und  geringen Energieverbrauch (Energieeffizienz). Sie vermeiden  weitgehend  Verlagerungseffekte oder unerwünschte  Sekundäremissionen, wie sie z.B. beim Betrieb von Verbrennungsanlagen entstehen.

Verschiedene Auszeichnungen und Umweltpreise belegen den hohen Entwicklungs- und Qualitätsstandard der KMA Filtertechnik. So wurde das KMA AAIRMAXX® Filterverfahren beispielsweise von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert und erhielt aufgrund seiner ökologischen Arbeitsweise mit dem DLG-FoodTec-Award 1996 die höchste europäische Auszeichnung für innovative und zukunftsweisende Leistungen in der Lebensmitteltechnologie.

INNOVATION

Ein erfahrenes Team aus Verfahrenstechnikern und Konstrukteuren arbeitet bei KMA auf verschiedenen Gebieten der Abluftreinigung. In intensiver  Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen Forschungsstellen betreibt KMA seit vielen Jahren Grundlagen-  und Anwendungsforschung in der Umwelttechnik. Die Ergebnisse machen uns stolz und haben KMA in einigen Anwendungsbereichen zum Weltmarktführer gemacht.

QUALITÄT UND WACHSTUM

KMA ist am Standort Königswinter im Siebengebirge am Rhein beheimatet. In modernen Fabrikationsanlagen werden hier Abluftfilter für zahlreiche Einsatzbereiche gefertigt. International wird KMA heute von zahlreichen autorisierten Händlern, Wiederverkäufern und OEM-Partnern unterstützt. Im Jahr 2002 erwarb KMA die ISO 9001:2000-Zertifizierung, die später in die heute gültige ISO 9001:2008-Zertifizierung übernommen wurde. Im Jahr 2007 erfolgte die Umfirmierung in die KMA Umwelttechnik GmbH. Seit 2012 ist das Unternehmen mit der KMA Environmental Technology (Shanghai) Co., Ltd. in China mit eigener Filiale präsent. 2015 plant KMA ein weiteres Produktionsgebäude zur Fertigung von Filterkomponenten in Königswinter in Betrieb zu nehmen.

Das Lieferprogramm von KMA umfasst ein umfangreiches Modulsystem mit Absaugvorrichtungen, Filterkomponenten und Steuerungen. Damit lassen sich neben vielen Standardlösungen auch individuelle Anpassungen an besondere Einsatzfälle realisieren. Das ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an den jeweiligen Einsatzfall, ohne auf die Vorteile rationeller Serienfertigung verzichten zu müssen.

Sie möchten mit uns arbeiten?

Kontaktieren Sie uns!

Senden Sie uns gerne eine Frage, wir antworten umgehend!