Kaffeeröstung in der Lebensmittelproduktion

Hochgradige Abluftreinigung und Geruchsabscheidung in der Rösterei

Filter- und Wärmerückgewinnungssysteme für die Lebensmittelröstung

Egal ob für Kaffee, Kakao oder Nüsse – weltweit sehen sich Röstereien einer besonderen Herausforderung gegenüber. Denn das gewünschte Aroma und der ideale Röstgrad gehen in der Regel mit einer hohen Abluftverschmutzung und Geruchsbelastung einher. Diese Verschmutzungen können z. B. VOC, geruchstragende Aerosole oder sonstige Partikel sein.

KMA Abluftfiltersysteme sind unter anderem für die folgenden Röstungsverfahren geeignet:

  • Kaffeeröstung
  • Kakaoröstung
  • Röstung von Nüssen und Samen
  • Röstung von Mehlen und Malzen
  • Zuckercouleurröstung
  • Gemüseröstung
  • Getreideröstung

Abluftfiltration führt zu Energie- und Kostenvorteilen

Häufig wird bei der Abluftreinigung in Röstereien auf konventionelle Abluftreinigungsverfahren wie z. B. die katalytische Nachverbrennung zurückgegriffen. Diese erreicht zwar eine hohe Abscheideleistung, weist jedoch einen hohen Verbrauch fossiler Brennstoffe auf. Somit sind solche Systeme zum einen sehr kostenintensiv und wirken sich zum anderen negativ auf die Öko-Bilanz und den CO2-Fußabdruck des Unternehmens aus.

Aus diesem Grund setzen Röstereien weltweit auf effiziente Abluftreinigungssysteme von KMA Umwelttechnik. Mithilfe des hocheffizienten elektrostatischen Filtermoduls erreichen KMA Abluftfilteranlagen eine Abscheideleistung von bis zu 99 % und das unter geringem Energieeinsatz.

Je nach Abluftsituation wird entweder auf einen Röhren- oder Plattenelektrofilter zurückgegriffen, welcher die Abluft umfassend von öligen und pastösen Aerosolen, Dämpfen, Partikeln und anderen Verschmutzungen reinigt. Darüber hinaus kann das KMA Abluftreinigungssystem dank seines modularen Aufbaus um weitere Komponenten erweitert und individualisiert werden.

Umfassende Geruchsabscheidung für ein feines Aroma

Neben der Abluftbelastung durch Partikel, Aerosole und anderer Feststoffe oder Flüssigkeiten sehen sich Röstereien mit der starken Geruchsbelastung der Produktionsabluft konfrontiert. Durch ihre häufige Nähe zu Wohngebieten oder Stadtzentren müssen Röstereien zudem gesonderte regionale und nationale Gesetzesauflagen mit Blick auf die Abluftreinigung sicherstellen. Aus diesem Grund ist eine umfassende Geruchsabscheidung ein wichtiger Bestandteil der effektiven Abluftreinigung.

Daher stattet KMA Umwelttechnik seine Abluftreinigungssysteme mit leistungsstarken UV-Licht-Modulen aus. Diese entfernen zuverlässig bis zu 90 % der im Abluftstrom gebundenen Gerüche. Damit erreichen KMA Abluftfiltersysteme die vorgegebenen Reinluftwerte. Je nach Ausgangssituation können ein oder mehrere UV-Licht-Module dem Elektrofiltermodul vor- oder nachgeschaltet werden. Zudem kann das KMA Abluftreinigungssystem mit einem Aktivkohlefilter für eine zusätzliche Geruchsabscheidung kombiniert werden.

Effiziente Wärmerückgewinnung

Für eine gesteigerte Energieeffizienz kombiniert KMA seine Abluftreinigungssysteme mit effizienten Modulen zur Wärmerückgewinnung, bestehend aus Wärmetauscher und Wärmepumpe.

Dabei durchströmt die Abluft zunächst den Elektrofilter und die verschiedenen Module zur Geruchsabscheidung. Anschließend wird der Abluftstrom in den KMA Wärmetauscher geleitet. Bei Bedarf kann der Wärmetauscher zusätzlich durch die innovative KMA Ambitherm® Wärmepumpe ergänzt werden. So erreicht KMA enorme Wärmerückgewinnungsquoten, welche die Anlagen innerhalb kürzester Zeit amortisieren. Die so zurückgewonnene thermische Energie kann anschließend wieder in den Produktionskreislauf eingespeist oder für andere Anwendungen genutzt werden.

Je nach Anwendungssituation und Kundenwunsch kann die gereinigte Abluft anschließend im Abluftmodus nach außen abgegeben, oder im energieeffizienten Umluftmodus wieder in die Produktionshallen geleitet werden.

Unser Experte für Abluftreinigung und Wärmerückgewinnung in Röstereien

Rösten

Jörg Lampe

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular für Ihre Anfrage. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.
Sie können uns auch gerne anrufen unter +49 2244 – 9248 42 oder eine Email schreiben an Sales@kma-filter.de.

Download

Hier können Sie die aktuelle Produktbroschüre herunterladen:

Vorteile des KMA Abluftreinigungssystems:

  • Hohe Energieeffizienz durch reduzierten Druckverlust des Filtermediums
  • Automatisches Filterreinigungssystem (CIP): zeiteffiziente und hygienische Reinigung für eine gesteigerte Anlagenausnutzung
  • Automatisches Ausschleusen der abgeschiedenen Verunreinigungen
  • Kombination mit Systemen zur Geruchsabscheidung und Wärmerückgewinnung optional möglich
  • Erfüllt die gängigen nationalen und regionalen Umweltauflagen (BImSchG, TA Luft)
  • Langlebige Edelstahlkonstruktion: hygienisch mit geringem Verschleiß – kein
    Austausch von Filterelementen erforderlich
  • Leistungsstarke Filtration als effiziente Alternative zur thermischen Nachverbrennung

KMA ULTRAVENT® – modular und flexibel

KMA ULTRAVENT® ist ein modulares Abluftreinigungssystem, bestehend aus den folgenden Filterbausteinen:

Die ULTRAVENT® Demisterzellen ermöglichen eine hohe Trennleistungen bei Aerosolen, Tröpfchen und Nebeln.

Die KMA ULTRAVENT® Demisterzellen bestehen aus stabilen 50 mm starken Edelstahl-Drahtgeflechten, die an- und abströmseitig durch ein Streckmetallgitter fixiert werden. Die besondere Walzung des Drahtes ermöglicht hohe Trennleistungen bei Aerosolen, Tröpfchen und Nebeln. Die Zellen werden durch das automatische Waschsystem gereinigt. Ein Austausch der Demisterzellen ist nicht nötig.

KMA ULTRAVENT® Elektrofilter zur hochgradigen Abluftreinigung

Der KMA Elektrofilter erreicht eine hochgradige Abscheidung von feinsten Partikeln, öligen und pastösen Aerosolen oder Dämpfen – ganz ohne Verkleben oder Druckverlust. Partikel, Aerosole und andere Verunreinigungen im Abluftstrom werden elektrostatisch aufgeladen und an den Kollektorplatten abgelagert. Das Filtermodul wird in regelmäßigen Abständen automatisch gereinigt. So entfällt der aufwendige Filteraustausch. KMA Elektrofilter zeichnen sich durch ihre hohe Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit aus.

Bei der Reinigung von Abluft kann durch Integration eines Wärmetauschers gleichzeitig die Rückgewinnung von Prozesswärme ermöglicht werden.

Die Rückgewinnung von Prozesswärme kann mithilfe eines geeigneten Wärmerückgewinnungssystems parallel zur Reinigung von Abluft durchgeführt werden. Bei niedrigen Ablufttemperaturen kann die Wärmerückgewinnung durch eine Kombination aus KMA Wärmetauscher und KMA Ambitherm® Hocheffizienz-Wärmepumpe optimiert werden. Die aus der Abluft gewonnene Wärme steht beispielsweise für Folgeprozesse oder zur Beheizung des Gebäudes zur Verfügung. Da der Wärmetauscher unmittelbar neben der Filterzone eingebaut ist, kann er gemeinsam mit dem Filtermodul regelmäßig automatisch gereinigt werden.

Leistungsstarke Geruchabscheidung durch KMA UV-Licht

Mithilfe des KMA UV-Licht-Moduls können viele intensiv riechende VOC-Moleküle oxidiert und abgeschieden werden. Das Ergebnis ist eine deutliche Verbesserung der Geruchssituation, in vielen Fällen werden Gerüche vollständig beseitigt. Das KMA UV-Licht-Modul, wie auch der KMA Aktivkohlefilter, benötigt eine umfassende Vorabscheidung von Feststoffpartikeln durch den KMA Elektrofilter. Nach der UV-Oxidationsstufe ist entweder eine Reaktionsstrecke oder Katalysatorkohle zum Abbau des Ozons notwendig.

KMA Aktivkohlefilter zur Geruchsabscheidung absorbiert hochwirksam viele Gerüche und Dämpfe.

Aktivkoks absorbiert hochwirksam viele Gerüche und Dämpfe. Daher wird es in der Lebensmittelproduktion als Universalmittel zur Geruchsbeseitigung eingesetzt. Die Geruchsstoffe und Luftmoleküle lagern sich auf der Aktivkoks-Oberfläche an und werden so der Abluft entzogen. Zum wirtschaftlichen Betrieb ist stets eine gute Vorbehandlung der Abluft notwendig, da Verunreinigungen durch Partikel oder Aerosole vor dem Eintritt der Abluft in den Aktivkohlefilter abgeschieden werden müssen.

Der KMA Abgaswäscher arbeitet nach dem Absorptionsprinzip und scheidet so Gerüche, Gase und Dämpfe ab.

Für eine zuverlässige Abscheidung von geruchstragenden Aerosolen, Dämpfen oder Gasen nutzt KMA den KMA Abgaswäscher auf Basis des Absorptionsprinzips. Durch den Einsatz einer geeigneten Waschflüssigkeit werden diese Verunreinigungen gebunden und aus dem Abluftstrom abgeschieden. Durch den Einsatz des vorgeschalteten Elektrofilters erreicht der KMA Abgaswäscher eine hohe Abscheideleistung bei einem geringen Wasserverbrauch.

Das automatische Filterreinigungssystem (CIP) von KMA Umwelttechnik kann in jede KMA Abluftfilteranlage integriert werden. Es reinigt das Filtermodul effizient und ohne Produktionsausfall oder Personalaufwand und kann individuell programmiert werden.
Das automatische Filterreinigungssystem (CIP) von KMA Umwelttechnik kann in jede KMA Abluftfilteranlage integriert werden. Der Reinigungszyklus des Filtermodul erfolgt effizient und ohne Produktionsausfall oder Personalaufwand und kann individuell programmiert werden.

KMA Abluftfiltersysteme können mit einem automatischen Filterreinigungssystem (CIP – cleaning in place) ausgestattet werden. Es eignet sich zur Reinigung von Demistern, Elektrofiltern sowie dem UV-Licht und Wärmetauscher.

Das automatische Reinigungssystem überzeugt durch seinen beweglichen Düsenstock, der beim Waschprozess über den Filtermodulen hin- und herbewegt wird und ist damit unerreicht in Bezug auf Komfort und Waschergebnis. Es ermöglicht eine regelmäßige, vollautomatisch und individuell programmierbare Reinigung der Filterzellen. Somit minimiert das automatische Filterreinigungssystem den Wartungsaufwand. Die intelligente Steuerung der Reinigung reduziert gleichzeitig den Verbrauch von Waschwasser und Reinigungsmittel.

Sie möchten mit uns arbeiten?