Mitarbeiter in der Produktion

„Ich hatte Lust auf was Anderes.“

Viktor, Azubi Elektroniker

Viktor arbeitet schon seit fünf Jahren bei KMA. Als Maschinenbediener war die Säge lange Zeit sein Wirkungsbereich. Warum dann zurück in die Ausbildung? Ihn hat der Ehrgeiz und die Lust gepackt etwas Neues zu machen. Er entschied sich für eine Ausbildung zum Elektroniker und sitzt nun wieder auf der Schulbank. Den praktischen Teil seiner Ausbildung verbringt er nur wenige Meter entfernt von seinem alten Arbeitsbereich inmitten seiner alten Kollegen.

Wie bist du zu KMA gekommen?
Ich habe 2013 bei KMA angefangen. Fünf Jahre war ich an der Säge und habe Metall für unsere Hauben zugeschnitten. Auch wenn wir viele unterschiedliche Kunden haben, wollte ich dann mal etwas Anderes machen.

Wieso hast du dich für eine Ausbildung zum Elektroniker entschieden?
In der Produktion lernt man ja einige Arbeitsbereiche kennen. Vielleicht hat mich das auch aufmerksam auf andere Möglichkeiten gemacht. Ich habe immer mehr darüber nachgedacht und mit meinen Kollegen über deren Jobs gesprochen. Von allen Möglichkeiten finde ich den Job als Elektroniker am interessantesten. Daher mache ich jetzt erst einmal die Ausbildung – denn ohne geht es nicht –und kann danach als Elektroniker arbeiten.

Warum machst du die Ausbildung bei KMA und nicht woanders?
Ich fühle mich hier wohl. Bei KMA ist alles sehr locker und ich kann hier jeden ansprechen egal worum es geht. Weil es mir hier gefällt und KMA mich auch hierbehalten wollte, haben wir gemeinsam entschieden, dass ich diese Ausbildung hier machen kann.