Trennmittelnebel

Trennmittelnebel

Der Begriff Trennmittelnebel beschreibt ein sehr feines Nebelgemisch, welches entsteht, wenn ein Trennmittel unter Hitzeeinwirkung verdampft. Trennmittel werden in der Metallverarbeitung wie dem Druckguss eingesetzt, um fertige Gussteile leichter aus der festen Gussform zu entfernen. Die eingesetzten Trennmittel basieren in der Regel auf einem Öl- bzw. Emulsionsgemisch.

Ein Trennmittelnebel setzt sich aus öligen und pastösen Aerosolen, verschiedenen Gasen und großen Mengen kleinster Festpartikeln zusammen. Diese Zusammensetzung macht eine hochgradige Abscheidung von Trennmittelnebeln unabdingbar. Bei ausbleibender Filtration könnten sich die enthaltenen Verunreinigungen in der Produktionshalle verteilen und auf den Maschinen ablegen – und so zum Ausfall der Produktionsmaschine führen.

Für die Abscheidung von Trennmittelnebeln setzt KMA Umwelttechnik seine Hochleistungs-Abluftfiltersysteme ein. Dank ihrer modularen Bauweise sind KMA Abluftreinigungssysteme besonders an die Herausforderungen der Trennmittelnebel-Filtration angepasst. Der energieeffiziente Elektrofilter reinigt die Produktionsabluft mithilfe elektrostatischer Aufladung. Je nach Anforderungen oder Kundenwunsch werden weitere Filterkomponenten hinzugeschaltet, etwa zur Geruchsabscheidung oder zur Wärmerückgewinnung.