Bandfilter

Bandfilter

Bei einem Bandfilter, auch Vakuum- oder Schwerkraftfilter genannt, handelt es sich um ein mechanisches Filtersystem zur Filtration von verunreinigten Suspensionen unter Einsatz eines Filtervlies. Das Filtervlies ist zwischen zwei oder mehr Walzen gespannt und durchläuft den Filterkörper je nach Ausführung auf unterschiedliche Weise. Bandfilter werden in Vakuum- und Schwerkraftfilter unterschieden. Diese Form der Filtration wird besonders in der Lebensmittelindustrie, z. B: in Räuchereien oder an Frittier- und Bratstraßen, sowie in der Metallverarbeitung, beispielsweise an Schweiß-, Löt- oder Fräsmaschinen, angewendet.

Bei Vakuumfiltern, wie Traggurt- oder Taktbandfilter, wird das Filtervlies mithilfe eines elastischen Tragegurtes über zwei entgegengesetzte Walzen gespannt und geführt. So bildet das Filtervlies ein kontinuierlich fahrendes Filterband. Durch seitlich angebrachte Stege entsteht ein flaches Becken, in welches die zu reinigende Flüssigkeit fließt. Die Feststoffe in der Suspension sinken herab oder werden durch ein Vakuum unterhalb des Filterbandes abgesaugt. Am hinteren Ende des Tragebandes wird das Filtervlies vom Trageband getrennt und der Filterkuchen abgeschieden. Anschließend kann das Vlies gereinigt, wiederverwendet oder recycelt werden. Dieser Filtertyp eignet sich insbesondere für die Abscheidung von Feststoffpartikeln unterschiedlicher Größen.

Bei Schwerkraftfiltern wird ebenfalls ein Tragegurt in Verbindung mit einem Filtervlies eingesetzt. Anders als bei Vakuumfiltern wird das Vlies jedoch nicht in der Waagerechten geführt, sondern bildet durch die Walzenführung eine Vertiefung, wobei das Filterband ein Gefälle bildet. Die abzuscheidende Suspension fließt in die Vertiefung. Durch Einwirkung der Schwerkraft werden die enthaltenen Verunreinigungen vom Filtervlies eingefangen. Dank der schrägen Positionierung des Filterbandes können unterschiedliche Verunreinigungen direkt aufgenommen werden z. B. öl- und fetthaltige Verunreinigungen an der Oberfläche, Festpartikel am unteren Ende. Das Filterband wird in Schwerkraftfiltern mithilfe eines Schwimmschalters gesteuert – ist ein bestimmter Verschmutzungsgrad des Vlieses erreicht und es können keine weiteren Verunreinigungen aus der Suspension gefiltert werden, steigt der Flüssigkeitsspiegel. Der Schwimmschalter löst aus, das Filterband wird weitertransportiert und ein unverbrauchtes Stück Vlies fährt in die Vertiefung. Das verschmutzte Fließ wird vom Tragegurt getrennt und der Filterkuchen abgeschieden. Anschließend kann das Vlies gereinigt, wiederverwendet oder recycelt werden.

Im Rahmen der Abluftreinigung werden Bandfilter häufig für die Filtration von Waschwasser eingesetzt. KMA Umwelttechnik kombiniert branchenübergreifend Bandfilter mit seinen Hochleistungs-Abluftfiltersystemen, um das im Zuge des Reinigungsprozesses entstehende Waschwasser des vollautomatischen Filterreinigungssystem (CIP) abzuscheiden.