Abgaswäscher

Abgaswäscher

Der KMA Abgaswäscher arbeitet nach dem Absorptionsprinzip und scheidet so Gerüche, Gase und Dämpfe ab.

Ein Abgaswäscher ist ein technisches System zur Reinigung von Flüssigkeitstropfen aus Abluftmassen oder Abgasen aus der Produktion. Diese Form der Abluftreinigung wird besonders in der Lebensmittelproduktion und der Metallverarbeitung zur Abscheidung von Ölen, Fetten oder Emulsionen eingesetzt. Abgaswäscher sind auch unter den Bezeichnungen Gaswäscher, Tropfenabscheider, Demister oder Wäscher bekannt.

Ein Abgaswäscher funktioniert nach dem Absorptionsprinzip. Dabei wird die verunreinigte Abluft mithilfe einer Waschflüssigkeit gereinigt. Die Waschflüssigkeit wird in den Abluftstrom gesprüht, wobei die Verunreinigungen von den kleinen Flüssigkeitstropfen aufgenommen und gebunden werden. Anschließend werden die Flüssigkeitstropfen abgeschieden. Verunreinigungen können Stäube, Partikel, ölige oder pastöse Aerosole oder Rauch sein.

Der KMA Abgaswäscher zeichnet sich durch seine hohe Abscheideleistung und den geringen Wasserverbrauch aus. Der Wäscher kommt auch als Befeuchter vor Behandlung der Abluft in einem Biofilter zum Einsatz.