Dämpfe

Dämpfe

Als Dampf bezeichnet man ein Gas, das noch in der Wechselwirkung mit seiner flüssigen bzw. festen Phase steht. Dampf unterscheidet sich von Rauch – einem Gas mit kleinsten Festkörpern – und Nebel – kondensiertem Wasserdampf.

Bei industriellen Anwendungen entstehen Dämpfe häufig als Nebenprodukt von thermischen Produktionsprozessen wie z. B. dem Metallguss oder der thermischen Textilveredelung. Diese Dämpfe sind meist mit gesundheitsschädlichen oder giftigen Verunreinigungen versetzt. Bei diesen Verunreinigungen handelt es sich um ölige oder pastöse Aerosole wie z. B. im Druckguss oder um teerhaltige Tröpfchen, wie sie häufig in der Lebensmittelproduktion im Räucher- bzw. Frittier-Vorgang entstehen.

Um dem Arbeits- und Umweltschutz nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und der angegliederten TA-Luft Verordnung Folge zu leisten, setzen Unternehmen Luftreinigungsanlagen ein. Konventionelle Filteranlagen können jedoch schnell verstopfen und müssen so häufig ausgetauscht werden. Die Abluftfiltersysteme von KMA Umwelttechnik können durch ihre patentierte Bauweise und dem integrierten Filterreinigungssystem CIP (Cleaning in Place) leicht gereinigt werden. Das CIP kann individuell programmiert werden, läuft vollautomatisch und trägt zur Langlebigkeit und konstant hohen Abscheideleistung von KMA Abluftfiltersystemen bei.

Ein KMA Filtersystem besteht aus einem energieeffizienten Elektrofilter und kann bei Bedarf um weitere Module zur Wärmerückgewinnung oder zur Geruchsabscheidung erweitert werden. Für eine effiziente Filtration von stark verunreinigten Dämpfen wird der KMA Abgaswäscher eingesetzt. Der Gaswäscher arbeitet nach dem Absorptionsprinzip – im Dampf enthaltenen Verunreinigungen werden mithilfe einer Waschflüssigkeit gebunden und anschließend abgeschieden.

Zusätzlich kann auch die in Dämpfen gebundene Prozessabwärme nutzbar gemacht werden. Mithilfe des KMA Wärmetausches und der KMA Wärmepumpe wird die Prozessabwärme der Abluft über ein Trägermedium entzogen und kann so für Folgeprozesse der Produktion genutzt werden.